?

Log in

(kein Betreff)

« previous entry | next entry »
Sep. 19., 2006 | 03:53 pm
mood: nervousnervous

Spiegel-Online:

Derzeit sei die Welt "voller Feindseligkeit, Probleme, Konflikte und voller Arroganz, und dies kann letztlich nicht zu Ruhe und dauerhaftem Frieden führen", sagte Ahmadinedschad. Es gebe ernste Probleme in Afghanistan, im Irak und im Libanon. Die Uno-Generalversammlung sei der richtige Ort, diese Themen mit anderen Staats- und Regierungschefs zu erörtern. Die Versammlung sei darüber hinaus ein guter Platz, "um der Weltöffentlichkeit, vor allem dem amerikanischen Volk, die andere Seite der Realität vor Augen zu führen".

Ahmadinedschad wird in der kommenden Nacht vor der Uno eine Rede halten. Dabei werde er seine Vision einer neuen Weltordnung erläutern. Das kündigte er heute bei seiner Ankunft in New York im iranischen Staatsfernsehen an.

"Die Islamische Republik Iran hat eine wirkungsvolle Methode, wie man mit der Welt umgeht", sagte Ahmadinedschad. Diese werde er vor der Uno zur Diskussion stellen. Iran werde "versuchen, einige der aktuellen Probleme der Welt zu lösen". Derzeit gebe es niemanden, der "mit Entschlossenheit sagen kann, dass die menschliche Rasse eine Zukunft hat".



ehm ich hab Angst?!



Edit:

Ab 21:00 ist heute Abend die Live-Übertragung entweder über www.un.org oder CNN Pipeline zu sehen. Im 3:00pm (21:00) Block ist auch Ahmadinedschad dran (ich denke mal eher gegen Mitternacht unserer Zeit).
Los geht das ganze aber gleich um 17:00!

Link | Kommentar hinterlassen | Share

Comments {0}